Zoom +/-

Wissenschaftliches Rüstzeug für Physiotherapeuten

"Wir möchten angehenden Physiotherapeuten auch in der Praxis das wissenschaftliche Rüstzeug mit auf den Weg geben", betonte André Wulfert als Leiter der Physiotherapie. Wulfert unterrichtet auch an der Professor-Grewe-Schule für Physiotherapie im Fach Orthopädie.

Diesen Weg sind die Physiotherapeutin Andrea Roloff und Maren Okel vom Therapeuten-Team der Dörenberg-Klinik gegangen. Ihr Wissen geben sie nun an die Praktikanten weiter, sodass sie in der Praxis wissenschaftsbasiert lernen können. "Wir haben damit gute Erfahrungen in der Dörenberg-Klinik gemacht und am Ende profitieren davon auch die Patienten", berichtet Wulfert.

Ein Beispiel für die zukunftsweisende Ausrichtung in diesem Bereich ist zum Beispiel ein Projekt mit der Professor-Grewe-Schule, mit der die Klinik seit vielen Jahren zusammenarbeitet: Angehenden Physiotherapeuten wird es anders als üblich ermöglicht, bereits im zweiten Semester durch die direkte Arbeit mit den Patienten wichtige Praxiserfahrungen zu sammeln. "Die Studenten sollen im Dialog mit den Patienten den bestmöglichen Behandlungsweg entwickeln", erläutert Camilla Kapitza von der Professor-Grewe-Schule. "Wir freuen uns, den Studenten dazu die idealen Voraussetzungen der Dörenberg-Klinik anbieten zu können", ergänzt André Wulfert.

Aus-, Fort- und Weiterbildung sind bei uns zukunftsweisend aufgestellt, betont Anne Menze, die unter anderem die Fortbildungen leitet. "Wir unterstützen dieses Projekt sehr gerne, um den Studenten in einem sehr frühen Stadium Praxiserfahrungen ermöglichen zu können", so Kerstin Neubert, Kaufmännische Leiterin der Dörenberg-Klinik.